Uso de cookies

Esta página web utiliza cookies. Si continúa navegando, consideramos que acepta su uso. Aquí puede encontrar más detalles.

Schreinerei Albrecht 035_Neu.tif

MEWA Kundenreportage

Albrecht setzt in puncto Berufskleidung neue Akzente

Modische, mit Firmenlogo veredelte Teamkleidung für Schreinerei Albrecht

Infos zum Unternehmen:

Der 1930 von Josef Albrecht gegründete Schreinerbetrieb wird in dritter Generation von Alexander Albrecht geleitet, der die Werkstatt 2004 von seinem Vater Oswald Albrecht übernahm. Die Schwerpunkte des Unternehmens liegen in der Herstellung und Bearbeitung von Zulieferteilen für unterschiedliche Branchen, CNC-Fräsarbeiten inklusive der Endlackierung von Verkleidungsteilen für Kühlmöbel in Supermärkten, klassische Bauschreinerarbeiten wie Türen, Möbel, Böden und Decken sowie die Lieferung und Montage von Fenstern und Haustüren aller Art.

Beigefarbene Latzhosen und Bundjacken bildeten eine lange Zeit die modische Basis im Kleiderschrank von Schreinerteams. Denn Kleidung in standestypischen Farben zeichnet Mitarbeiter als zu ihrem Gewerk zugehörig aus. Doch mit dem Wandel vom Meisterbetrieb zum Servicezentrum nimmt im Handwerk auch das Gespür für den modischen Auftritt zu. Deshalb wollte auch Alexander Albrecht, als er vor einigen Jahren die von seinem Großvater gegründete Schreinerei von seinem Vater Oswald Albrecht übernahm, auf keinen Fall das übliche Tischlerbeige. „Wir wollten frische Farben!″, sagt er und entschied sich für eine zweifarbige Kleidung in der Farbkombination saharabeige und brombeerrot. Zuerst als Kaufkleidung. „Doch mittlerweile habe ich mit MEWA einen Dienstleister gefunden, der uns unsere bevorzugte Farbkombination im Full-Service anbietet″, berichtet er.

 Damit sind alle bei uns problemlos immer gut angezogen und treten einheitlich beim Kunden auf. Außerdem ist das Preis-Leistungsverhältnis sehr vernünftig.
Alexander Albrecht,Geschäftsführer


Emblemservice und bedarfsorientierte Ausstattung


Vor Ort sind die Gesellen und Auszubildenden die effektivsten Werbeträger. Modern und gepflegt gekleidet, unterstreichen sie den professionellen Auftritt am Einsatzort zusätzlich und nachhaltig. Deshalb ist Kaufkleidung nicht immer der einfachere Weg. Wer will, dass seine Mitarbeiter kontinuierlich gepflegt und gut gekleidet sind, für den ist es rentabler, die Ausstattung seines Teams mit Kleidung einem professionellen Anbieter wie MEWA zu überlassen. Der individuelle Bedarf eines Betriebs bestimmt dabei den Betreuungsumfang, so wie es für seine Unternehmensgröße und seine Team-Zusammensetzung sinnvoll ist. „Alle unsere Mitarbeiter tragen unser Firmenlogo und ihren Namen auf ihrer Kleidung. So wissen unsere Kunden auf den ersten Blick, mit wem sie es zu tun haben″, sagt Alexander Albrecht. Ein weiterer Vorteil ist für ihn die flexible Anpassung der Ausstattung an seinen tatsächlichen Bedarf: „Wenn jemand aus unserem Team ausscheidet, ein neuer Geselle dazu kommt oder einer unserer Mitarbeiter seine Konfektionsgröße wechselt, reicht ein Anruf bei MEWA und der Bedarf wird angepasst.″



Individuelle Ergänzung mit Sweatshirt, Weste oder Hemd


Wer möchte, kann die ausgewählte Kleidungslinie mit modern geschnittenen T-Shirts, Polohemden oder Westen weiter individuell ergänzen. Das gilt auch für die zweifarbige Kleidung, für die sich die Schreinerei Albrecht entschieden hat: „Bei uns können die Mitarbeiter wählen, ob sie lieber ein Sweatshirt oder ein Hemd mit T-Shirt drunter sowie eine Bund- oder Latzhose tragen möchten. Unsere Azubis und jungen Gesellen bevorzugen meist den freizeit-ähnlichen Look und nehmen das Sweatshirt mit Bundhose″, sagt Alexander Albrecht und ist von seiner Entscheidung überzeugt: „Wir fühlen uns gut angezogen und meine Mitarbeiter treten bei unseren Kunden gern gut gekleidet auf.″