Uso de cookies

Esta página web utiliza cookies. Si continúa navegando, consideramos que acepta su uso. Aquí puede encontrar más detalles.

_A7Y7822herrm.tif

MEWA Kundenreportage

Voestalpine Tubulars - MEWA Kunde seit über 20 Jahren

Voestalpine Tubulars setzt auf Putztücher und Berufskleidung im MEWA System

  • Praktisches Putztuch-Format

    „Das Format ist ideal. Nicht zu groß und nicht zu klein. Man kann es gut in Arbeits- oder Werkzeug-Taschen einpacken.“

  • Große Bandbreite von Produkten

  • Umweltschonende Waschverfahren

  • Langjährige, freundschaftliche Zusammenarbeit

Infos zum Unternehmen:

Voestalpine Tubulars ist Teil der für ihre große metallurgische Tradition bekannten VOEST-Gruppe, die ihren Kunden innovative, auf Wunsch auch maßgeschneiderte Lösungen bietet. Im Kindberger Werk in Österreich wird eine große Bandbreite an Produkten hergestellt: Zum einen nahtlose Rohre für die Öl- und Gasindustrie, aber auch Maschinenbaurohre, Kassel- und Wärmeaustauschrohre oder Luppen für Ziehereihen.

Die Produktion nahtloser Rohre - vornehmlich für die Gas- und Ölbranche, die petrochemische Industrie sowie für die Befestigungstechnik und Raffinerien - hat Voestalpine Tubulars weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt gemacht. Seit über zwanzig Jahren besteht zwischen der Voestalpine Tubulars und MEWA eine enge Kooperation. „Mittlerweile hat sich schon fast eine Art Freundschaft entwickelt“, wie Heinz Jauk, Betriebsratsvorsitzender des Unternehmens erzählt. Während dieser zwei Jahrzehnte waren es zu Spitzenzeiten rund 1.000 Mitarbeiter, die mit MEWA Berufskleidung eingekleidet wurden.

Zuerst kam das Putztuch...

Am Anfang der Kooperation stand zunächst das Putztuch. Hauptsächlich in den Instandhaltungsbeteilungen, bei den Schlossern und Elektrikern, für das Reinigen der Maschinen, Werkzeuge und Anlagen werden die praktischen Putztücher von MEWA im Betrieb verwendet. Dazu Jauk: „Die Mitarbeiter, die jetzt mit Putztüchern arbeiten, wissen diese wirklich zu schätzen.“ Er selbst findet, dass es sich bei dem Tuch um eine „tolle Sache“ handelt: „Das Format ist ideal. Nicht zu groß und nicht zu klein. Man kann es gut in Arbeits- oder Werkzeug-Taschen einpacken. Selbst die Kranschlosser können es problemlos mit hinauf nehmen. Wirklich praktisch und für den vielseitigen Einsatz geeignet.“

...dann die Berufskleidung von MEWA

Aufgrund der positiven Erfahrungen mit dem Putztuch folgte bald die Bestellung der ersten Monturen von MEWA: Die Farben wurden passend zur Corporate Identity von Voestalpine Tubulars ausgesucht. Jeder Mitarbeiter hat drei Garnituren, eine zum Tragen, eine Reservegarnitur und eine schmutzige. Wöchentlich wird diese von MEWA geholt und frisch gepflegt wieder geliefert. „Verschlissen, zerrissen, verschmutzt – all diese Probleme löst MEWA, da muss sich der Mitarbeiter selbst gar keine Gedanken mehr machen“, erklärt Jauk.